Google Kontakt

Bernbacher - Nudeln mit Tradition

Nudeln sind für Sportler die optimale Ernährung!

Du hast Großes vor mit dem Rad, beim Laufen, beim Schwimmen oder bei anderen Ausdauersportarten? Dann ist es wichtig, immer die nötige Energie parat zu haben.

Nudeln sind genau der richtige Energielieferant für Sportler! Komplexe Kohlenhydrate – wie in Nudeln in großem Umfang vorhanden – sind im menschlichen Körper der wichtigste Brennstoff. Daher ist es gerade für Sportler unverzichtbar, Nudeln mit auf den Ernährungsplan während Training und Wettkampf zu nehmen.

Warum sind gerade Kohlenhydrate für Sportler so wichtig?

Die Energie aus Kohlenhydraten wird in Form von Glykogen in der Muskulatur gespeichert. Bei Bewegungen wird sie abgerufen und ist wichtiger Bestandteil zur Steigerung der Ausdauerfähigkeit. Für Leistungssportler ist es notwendig, dass Energie während des Trainings und des Wettkampfes bis zum Ende der körperlichen Belastung bereitgestellt wird.

Warum sollten Nudeln vor dem Wettkampf verzehrt werden und wann?

Eine gute Glykogenverfügbarkeit ist bei Ausdauersportarten unverzichtbar und kann bei gleichem Trainingszustand der Sportler über Sieg oder Niederlage entscheiden. Das Füllen der Glykogenspeicher dauert in der Regel 48 Stunden. Dies wird oftmals als "Kohlenhydratladen" bezeichnet. Die ursprüngliche Größe der Glykogenspeicher kann sogar um 25-100 % gesteigert werden. Dies gelingt durch eine differenzierte Zufuhr von Kohlenhydraten.

 

Die 10 goldenen Ernährungsregeln für Sportler

Abwechslungsreiche Ernährung

Vielseitige Auswahl an Lebensmitteln in angemessener Menge und in geeigneter Kombination.

 

Viele Getreideprodukte und Kartoffeln

Brot, Nudeln, Reis, Getreideflocken sowie Kartoffeln enthalten kaum Fett, aber reichlich Vitamine, Mineralstoffe sowie Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Diese Lebensmittel mit möglichst fettarmen Zutaten verzehren.

Gemüse und Obst

Täglich ca. 5 Portionen Gemüse und Obst, möglichst frisch, nur kurz gegart, oder auch als Saft genießen.

 

Milchprodukte, Fleisch und Eier

Täglich Milch und Milchprodukte; ein- bis zweimal in der Woche Fisch; Fleisch, Wurstwaren sowie Eier in Maßen, da diese Lebensmittel wertvolle Nährstoffe enthalten.

 

Wenig Fett und fettreiche Lebensmittel

Fett liefert lebensnotwendige (essenzielle) Fettsäuren und fetthaltige Lebensmittel enthalten auch fettlösliche Vitamine. Zu viele gesättigte Fettsäuren erhöhen das Risiko für Fettstoffwechselstörungen. Insgesamt 60 – 80 Gramm Fett pro Tag reichen aus.

 

Zucker und Salz in Maßen

Nur gelegentlich Zucker oder zuckerhaltige Lebensmittel verzehren. Salz (mit Jod und Fluorid) in geringen Mengen verwenden.

 

Reichlich Flüssigkeit

Nur gelegentlich Zucker oder zuckerhaltige Lebensmittel verzehren. Salz (mit Jod und Fluorid) in geringen Mengen verwenden.

 

Schmackhaft und schonend zubereiten

Speisen bei möglichst niedrigen Temperaturen, möglichst kurz, mit wenig Wasser und wenig Fett garen. Das erhält den natürlichen Geschmack, schont die Nährstoffe und verhindert die Bildung schädlicher Verbindungen.

 

Zeit nehmen und genießen

Nicht nebenbei essen, sondern dabei Zeit lassen, dies fördert das Sättigungsempfinden.

Bier, Wein etc. meiden

Alkoholische Getränke sollten nur gelegentlich und in geringen Mengen konsumiert werden. 3 Tage vor einem Wettkampf sollte kein Alkohol getrunken werden, um die Leistungsfähigkeit nicht negativ zu beeinflussen.

© 2016 Josef Bernbacher & Sohn GmbH & Co. KG